Nachrangdarlehen: Breite Diversifikation gegen den Nullzins

In Zeiten niedriger Zinsen suchen die Menschen nach Alternativen zu ihren klassischen Anlageinstrumenten. Alternativen, mit denen sich das Vermögen langfristig weiterentwickeln lässt und bei denen auch nach Gebühren, Steuern und Inflation noch etwas übrig bleibt. Und diese Suche ist gar nicht so einfach. Denn klassische festverzinsliche Papiere wie Bundesanleihen bieten diese Ertragsstärke schon länger nicht mehr, und auch bei Aktien lässt sich aufgrund der vielen Faktoren für börsliche Schwankungen bei weitem nicht voraussehen, ob ein Investment erfolgreich sein wird.

Aber es gibt diese Alternativen, sagt Jörg Schneider, Geschäftsführer der Autark Invest GmbH. Das Investmenthaus mit Sitz in Olpe hat sich darauf spezialisiert, für private und institutionelle Anleger renditestarke Anlagen zu entwickeln und auch schon kleineren Vermögen zugänglich zu machen. Dabei bezieht er sich vor allem auf das Instrument der Nachrangdarlehen. „Wir sind der Meinung, dass jeder Anleger die Möglichkeit haben sollte, sein Geld zu mehren und es nicht aufgrund des derzeitigen Umfeldes nach und nach zu verlieren. Deshalb konzentrieren wir uns weiterhin auf Nachrangdarlehen, mit denen wir in der Vergangenheit für unsere Anleger immer sehr gute Ergebnisse erzielt haben.“

Nachrangige Darlehen sind Instrumente der Unternehmensfinanzierung. Sie bringen Unternehmen frische Liquidität, um beispielsweise bestimmte Geschäftsvorhaben, zum Beispiel den Kauf eines Unternehmens, den Erwerb einer Immobilie oder die Errichtung einer weiteren Produktionsstätte, zu finanzieren. Damit investieren Sparer direkt in die Realwirtschaft und haben dadurch die Möglichkeit, unmittelbar an der Entwicklung von Unternehmen teilzuhaben – deren Erfolg bringt die Rendite für den Anleger.

„Deshalb ist für die Performance eines Nachrangdarlehens wichtig, dass nur Unternehmen mit hoher Substanz und einem aussichtsreichen Geschäftsmodell Anlegergelder erhalten. Wir wählen für unsere Investments ausschließlich Ziele aus, die eine wirtschaftlich erfolgreiche Vergangenheit nachweisen können und die über ein Geschäftsmodell verfügen, das wirklich zukunftsfähig ist“, betont Jörg Schneider. Zudem ist für die Autark Invest GmbH extrem wichtig, dass die Experten die Branche des Unternehmens gut kennen und die spezifischen Anforderungen verstehen. „Damit stellen wir sicher, dass wir neben dem frischen Kapital auch unsere Expertise mit in die Unternehmen einbringen und dadurch positiven Einfluss auf die weitere Entwicklung nehmen können – für den bestmöglichen Erfolg der Anlage.“

Das aktuelle Produkt der Autark Invest GmbH heißt „Autark Invest – 2016“. Das Nachrangdarlehen beteiligt sich direkt an Unternehmen und vergibt Finanzierungen zur Realisierung von Immobilien- und Infrastrukturprojekten. Unter anderem werden die Gelder des „Autark Invest – 2016“-Nachrangdarlehens in Ferien- und Gewerbeimmobilien und Biogasanlagen investiert. Die Gewinne dieser Beteiligungen schüttet Autark an die Investoren aus. Bei einem prognostizierten Verlauf der Anlage soll der jährliche Zins 5,5 Prozent betragen; außer dem Agio, das bis zu fünf Prozent beträgt, fallen keine weiteren Kosten für die Anleger an.

Im Falle der Liquidation oder Insolvenz treten sie im Rang hinter andere Forderungen gegen das Unternehmen zwar zurück. Aber: „Alle zur Auswahl stehenden Objekte werden eingehend von unseren Spezialisten auf ihre Renditechancen und potenziellen Risiken hin geprüft, bevor wir Kapital aus dem ‚Autark Invest – 2016’-Nachrangdarlehen dort investieren“, stellt Jörg Schneider heraus. Sehr wichtig ist dem Unternehmen eine breite Diversifikation der Assets, um Risiken und Chancen gleichermaßen zu verteilen.

Pressekontakt

Autark Invest GmbH

Jörg Schneider, Geschäftsführer

In der Wüste 16

57462 Olpe

Telefon: 0800 377 555 50

E-Mail: info@autark-invest.de

Internet: www.autark-invest.de

 

Warnhinweis gem. § 12 VermAnlG: Der Erwerb dieser Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Vermögens führen. Grundlage einer Zeichnungserklärung ist ausschließlich der ausführliche Verkaufsprospekt, der auf der Internetseite www.autark-invest.de veröffentlicht wurde und dort zum Download bereitgehalten wird.

 

 

Über Autark Invest GmbH

Die Autark Invest GmbH ist ein Finanzunternehmen mit Sitz in Olpe, das sich auf die Emission und Vermarktung von Kapitalanlagen in Form von Nachrangdarlehen spezialisiert hat. Die von Jörg Schneider geführte Gesellschaft konzentriert sich auf Investitionen in Unternehmen, Immobilien- und Infrastrukturprojekte und ist für private und institutionelle Investoren erster Ansprechpartner für innovative, stabile und strategisch sinnvolle Investitionsmöglichkeiten in der Realwirtschaft in Form von Nachrangdarlehen. Weitere Informationen: www.autark-invest.de

 

 

PRESSEKONTAKT

AUTARK Invest GmbH
Pressestelle

In der Wüste 16
57462 Olpe

Website: www.autark-invest.de
E-Mail : info@autark-invest.de
Telefon: 0800 377 555 50
Telefax: 0800 377 555051

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.